Counter
Donnerstag, 28. Januar 2016
Keine Ahnung
Weißt du wie es ist?
Wenn du nachts in deinem Zimmer sitzt und darüber nachdenkst, was du heute wieder verbockt hast? Welchen Menschen du heute vergrault haben könntest?
Weil du einen Schutzmechanismus hast, der jeden der zu nah kommt, einen Arschtritt von dir weg gibst?
Wenn du dir eine Mauer gebaut hast, das dir nie wieder jemand so weh tun kann, das du daran kaputt gehst und das Gefühl hast deine Welt ist ein Scherbenhaufen?
Wenn du durch deine Vergangenheit so viele Zweifel an dir und deiner Persönlichkeit hast.
Wenn du an manchen Tagen das Gefühl hast dir wird alles zu viel und sobald nur eine klitzekleine Sache passiert du bitterlich weinst?
Weil du innerlich kaputt bist.
Du kommst dir immer zu viel vor, überflüssig, hast Angst was die Leute von dir denken, das du sie nervst.
Sobald jemand lacht und dich anschaut fühlst du dich sofort als hätten sie einen Witz darüber gerissen.
Wenn du genau weißt das jemand lügt, du dich aber trotzdem an die Lüge klammerst und hoffst, dass es vielleicht doch der Wahrheit entspricht. Du klammerst dich daran wie ein Ertrinkender an einen Strohhalm.
So als hättest du noch einen Funken Hoffnung das die Welt gut ist.
Doch tief im inneren, hast du schon die Hoffnung, den Glauben daran verloren.
Du fühlst dich der Welt hilflos ausgeliefert.

Trotzdem gehst du Tag für Tag deinen Weg und willst dir weiß machen, das es besser wird.
Jeden Tag setzt du dein Lächeln auf, in der Hoffnung das niemand erkennt wie es dir wirklich geht.
Über die Jahre hast du das ganze so perfektioniert das es nicht einmal deine eigene Familie merkt.
Jeder denkt dir geht es gut, auch wenn du von deinen Problemen erzählst, es ist lange nicht deine komplette Geschichte.
Davor hättest du zu Angst, wenn dich noch einmal jemand komplett kennt.
Du kannst es einfach nicht mehr....







LG
Carrie<3

Counter